LED-Technik für Flutlichtanlage

Der Sportplatz am Nordeschweg in Langen soll saniert werden. In diesem Rahmen will die Stadt Geestland die Flutlichtanlage, die aktuell noch mit Halogen-Leuchtmitteln betrieben wird, mit energiesparenden LED-Leuchtköpfen ausrüsten.

Ziel und Inhalt

Titel: „KSI: Sanierung der Flutlichtanlage auf dem Sportplatz Nordeschweg der Stadt Geestland auf LED“

Laufzeit: 01.05.2022 – 30.04.2023
Förderkennzeichen: 67K19171

Die Stadt Geestland plant die Sanierung eines Fußballplatzes (Baujahr: um 1980). Im Rahmen dieser Sanierung soll die bestehende Flutlichtanlage mit Halogen-Metalldampfleuchtmitteln gegen energiesparende LED-Leuchtköpfe ausgetauscht werden. Zudem soll die Anlage über die Beleuchtungsregelung gesteuert werden. In diesem Fall soll das Einschalten des Lichtes über Dimmerungsschalter erfolgen und sich ab 22:15 Uhr automatisch abschalten.

Durch die Umstellung auf LED-Beleuchtung soll der Energieverbrauch um 60 Prozent gesenkt werden.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemission leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und intensiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH

Ansprechpartner:

Name: Frau Katharina Koop
Tel.: 04743 937-1525
Fax: 04743 937-1169