Breitband

Die Stadtverwaltung bemüht sich seit vielen Jahren um einen flächendeckenden Ausbau des Breitbandnetzes und hat dazu regelmäßig sehr erfolgreich Fördermittel des Landes bzw. der EU eingeworben. Dieses wird sie auch weiterhin tun.

Leerrohre zum Einblasen von Glasfaser©Stadt Geestland Im ersten Schritt erfolgte der Breitbandausbau über viele Jahre durch die Anbindung der Kabelverzweiger der einzelnen Ortschaften an das überregionale Glasfasernetz (Backbone). Anschließend wurden die Signale jedoch in die vorhandenen (veralteten) Kupferleitungen eingeleitet.  Dadurch war die Übertragungsgeschwindigkeit begrenzt und erst durch neue technische Möglichkeiten zur Dämpfung des unerwünschten Übersprechen zwischen benachbarten Teilnehmeranschlussleitungen, durch das sogenannte Vectoring, konnten ausreichende Übertragungsgeschwindigkeiten von 100 Mbit/s erreicht werden. Seit dem Jahre 2018 werden jedoch ausschließlich Übertragungen per Lichtwellenleiter (Glasfaser) gefördert. Mit dieser zukunftsfähigen Technik, die Übertragungen im Gigabit-Bereich ermöglicht, werden nun nach und nach die einzelnen Ortschaften erschlossen. Dabei setzt die Stadt jedoch nicht nur auf geförderte Maßnahmen, sondern auch auf die „eigenwirtschaftliche“ Erschließung durch die TK-Unternehmen (hier EWE, Telekom, Vodafone/KD und neuerdings Deutsche Glasfaser). Von diesen sind nicht nur die für die einzelnen Haushalte jeweils verfügbaren Bandbreiten zu erfahren, sondern auch welche Produkte dafür gebucht werden müssen. Es ist immer zu empfehlen, direkt in die örtlichen Shops zu gehen und sich nicht nur auf die Anfragen per Telefon oder über das Internet zu verlassen. Weitere Informationen dazu sind beim Breitbandkompetenzzentrum Niedersachsen zu erhalten. Dort gibt es das niedersächsische Breitband-Informationssystem, den „Breitbandatlas“.




 

08 Breitbandausbau – The walking Dead: Heiko Ullrich spricht mit Matthias Wittschieben darüber, warum schnelles Internet so langsam ausgebaut wird.©Stadt Geestland

Ansprechpartner:

Herr Heiko Ullrich
Tel.: 04743 937-1540
Fax: 04743 937-1549