Kunstschule KUBE Bederkesa

KUBE©Stadt Geestland Die Kunstschule KUBE ist im Amtshaus in Bad Bederkesa beheimatet. Sie stellt sich zwischen der Burg, dem See und der Amtsscheune gelegen in einem einzigartigen Ensemble dar und wird von vielen Touristen und Einheimischen wahrgenommen.

Sie dient der Förderung kultureller Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung und bietet Raum und Möglichkeit, sich mit Kunst zu beschäftigen und eigene Ideen umzusetzen.

Sie ist Mitglied im Landesverband der Kunstschulen in Niedersachsen. Die Kursteilnehmer können verschiedene Techniken und Stile der bildenden Kunst erproben und sich darin ohne Leistungsdruck entwickeln.

Aquarellieren, Acrylmalerei, Akt- und Porträtzeichnung sind Kurse, die über das ganze Jahr in fortlaufenden Workshops angeboten werden. Radieren, Drucken, Filzen, Holzbildhauerei, Arbeiten mit Speckstein, Kalligrafie und Buchbinden werden in unregelmäßigen Abständen ergänzend ins Programm genommen – auch eine Töpferwerkstatt ist vorhanden.

Auf Anfrage von Schulen, Kindergärten und kunstinteressierten Gruppen entwickeln die DozentInnen Projekte, arbeiten dort in den Einrichtungen oder in den Atelierräumen der Kunstschule.

In enger Zusammenarbeit mit dem Schullandheim in Bad Bederkesa kommen jährlich über 1000 der dort übernachtenden Kinder in die Kunstschule, um eine kreative Zeit zu verbringen und in Kleingruppen verschiede künstlerische Möglichkeiten und Techniken kennenzulernen.

Amtshaus©Stadt Geestland





31 Ist das Kunst ...: Simone Döscher leitet die Kunstschule Bederkesa, kurz: Kube. Im Gespräch mit Matthias Wittschieben erzählt Simone Döscher, wie sie mit dem Rechtfertigungsdruck für ihre Arbeit umgeht, was sie den ganzen Tag so treibt und warum das so viel Spaß macht.©Stadt Geestland

Ansprechpartner:

Frau Simone Döscher
Tel.: 04743 937-2335
Fax: 04743 937-2339