Mobilfunk

Für den Mobilfunk sind in Deutschland ausschließlich die Mobilfunk-Unternehmen zuständig. Es gibt drei Netzbetreiber (O2/Telefonica, Telekom und Vodafone), deren Marktanteile jeweils etwa ein Drittel ausmachen. Die Leistungsfähigkeit des Mobilfunknetzes hat sich erfreulicherweise regelmäßig erhöht (zunächst 2G/GSM, später 3G/UMTS und aktuell 4G/LTE), allerdings erfolgte der notwendige A Mobilfunk©Stadt Geestland usbau nicht flächendeckend, so dass es im Stadtgebiet leider immer noch unversorgte Bereich („weiße Flecken“) gibt. Derzeit gilt es, den Standard 4G/L TE im gesamten Stadtgebiet umzusetzen. Problematisch ist dabei jedoch, dass sich die Verträge der Nutzer auf die drei Anbieter aufteilen. Folglich gilt ein Gebiet auch dann als versorgt, wenn nur die Signale eines Anbieter zu empfangen sind. Die Stadt hat sich an allen Abfragen zur Feststellung der Versorgung beteiligt und jeweils auf die Problembereiche hingewiesen. Zusätzlich hat die Stadtverwaltung sowohl den Anbietern als auch den zuständigen Behörden mögliche Standorte für Mobilfunkmaste genannt. Leider gibt es jedoch immer wieder Probleme mit den ausgewählten Standorten, da Anwohner rechtliche (gesundheitliche) Bedenken haben. Ein flächendeckender Ausbau des 4G/LTE-Netzes (mit etwa 100 Mbit/s) bleibt jedoch das ausdrückliche Ziel der Stadtverwaltung.

Zukünftig wird es eine weitere Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Mobilfunknetzes geben, denn der Standard 5G wird eingeführt (bis zum Gigabit-Bereich). Hiermit wird es möglich sein, die angestrebte Digitalisierung bis hin zum autonomen Fahren zu realisieren. Dazu sind jedoch erhebliche Datenmengen zu bewegen, die einen enormen Ausbau des Mobilfunknetzes erfordern. Dies wird sicherlich noch einige Jahre in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen dazu sind beim Breitbandkompetenzzentrum Niedersachsen  zu erhalten. Dort gibt es den „Mobilfunkatlas“, der regelmäßig aktualisiert wird.

Ansprechpartner:

Herr Heiko Ullrich
Tel.: 04743 937-1540
Fax: 04743 937-1549