Geestland blüht auf! - Mach mit!

LOGO - Geestland blüht auf, AKTUELL©Stadt Geestland

Jetzt schon an das Frühjahr denken!

Ob im Garten, Rasen, Beet sowie Balkon- und Blumenkästen - wer noch bis in den frostfreien Dezember einen bunten Mix aus Frühblühern pflanzt - sorgt für eine Extraportion Bienennahrung.

In durchlässigem Boden gepflanzt bieten sich bunte Wildkrokusse, Blausternchen, Schneeglöckchen, Kegelblumen und Winterlinge an. Für frühe Blütenbesucher sorgen Sie schon ab Anfang März mit Kornelkirschen und Weiden für einen reich gedeckten Tisch. Ab Oktober gibt es auch im Bienenretter-Automaten in Langen hinterm Rathaus wieder Krokus-Kapseln für 50 Cent.


Bienenfutterautomat©Stadt Geestland Poster Bild Insektenweide©Stadt Geestland Blume©Stadt Geestland (M)eine Vielfältiger Lebensraum©Stadt Geestland

Wegeseitenränder und ungemähte Wiesen sind mehr, als der erste Blick erahnen lässt. Sie sind voller Leben.
Für Insekten, kleine Säuger, Vögel und Pflanzen sind blühende und vielfältige Flächen Lebensraum und Kinderstube. Sie bieten Unterschlupf und Nahrung. Bereits seit mehreren Jahren nimmt die Vielfalt an Pflanzen-und Tierarten durch den Verlust an Lebensräumen dramatisch ab. Sehr beunruhigend ist der Rückgang der Insektenwelt. Diese sind jedoch für unser Ökosystem sehr wichtig. Ohne Insekten ist ein Überleben kaum bis gar nicht möglich, denn sie haben die Aufgabe der Bestäubung der Blüten von Wild-und Nutzpflanzen und dienen ebenso als Nahrung für Vögel. Viele Vögel sind wegen der Zerstörung Ihrer Lebensräume sowie des Nahrungsmangels stark in ihrem Bestand gefährdet. Daher sollten der Erhalt und die Schaffung naturnaher Gärten und Freiflächen eine größere Bedeutung bekommen. Jeder einzelne kann etwas tun und es ist uns eine Herzensangelegenheit dieses Vorhaben voran zu treiben, denn Wildblumenwiesen, heimische Stauden und Sträucher bieten Bienen und anderen Insekten sowie Vögeln Nahrung.


"Geestland blüht auf" startet wieder im Frühjahr! Bild Geestland blüht auf©Stadt Geestland


Inhalt der Blühmischung: LOGO - Geestland blüht auf, AKTUELL©Stadt Geestland
9,00 % Sonnenblumen für Zierzwecke, 7,00 % Lupinen, KARO, 6,00 % Fettwiesen-Margaritte, 6,00 % Esparette, ZEUS,  5,00 % Buchweizen zur Saat, 5,00 % Fenchel, 5,00 % Luzerne, DAKOTA, 5,00 % Dill, 5,00 % Koriander4,50 Saflor, 4,00 % Hornschotenklee, OVIDIO, 3,50 % Alexandrinerklee, CONTEA, 3,50 % Perserklee, SIRIUS, 3,00 % Rotklee, 3,00 % Kümmel, 3,00 % Phacelia, STALA, 3,00 % Spitzwegerich, 2,50 % Ölrettich, RUTINA, 2,50 % Serradella, 2,50 % Wegwarte, 2,00 % Schwedenklee, DAWN, 1,00 % Pastinake, 1,00 % Wilde Möhre, 1,00 % Borretsch, 0,50 % Natternkopf, 0,50 % Wiesen-Flockenblume, 0,50 % Schafgarbe, 0,50 % Färber-Hundskamille, 0,50 % Wiesensalbei, 0,50 % Kleiner Wiesenknopf, 0,50 % Rainfarn


Hier finden Sie hilfreiche Links zum Nach-und Mitmachen:

Bienenretter - Bildungsprojekt Externer Link - Neues Fenster

Blühflächen - Zuhause & im Privatgarten Externer Link - Neues Fenster

Bienen App – Bienen im Garten oder auf dem Balkon schützen Externer Link - Neues Fenster

Ansprechpartner:

Frau Sonja Thomas
Tel.: 04743 937-1523
Fax: 04743 937-1529
Frau Dana Hebener
Tel.: 04743 937-1582
Fax: 04743 937-1589