Impfpaten helfen auch weiterhin bei Terminvergabe

Veröffentlicht am: 15.03.2021

Impfpaten der Stadt Geestland©Stadt Geestland Die Stadt Geestland unterstützt alle impfberechtigten Menschen im Stadtgebiet auch weiterhin bei der Beantragung von Corona-Impfterminen.

In Niedersachsen können sich seit Montag, 15. März, auch Menschen der Priorisierungsgruppe 2 gegen das Coronavirus impfen lassen. Zu dieser Gruppe gehören unter anderem Menschen über 70 Jahre, aber auch Personen mit besonderen Erkrankungen, in besonderen Lebenslagen und das Personal bestimmter Einrichtungen wie Kitas, Grund- und Förderschulen. Alle Impfberechtigten können sich über das Impfportal des Landes Niedersachsen (www.impfportal-niedersachsen.de) oder per Telefon (0800 99 88 665) um einen Termin bemühen.

Impfberechtigte, die bei der Beantragung keine Unterstützung durch Angehörige oder aus dem näheren Umfeld bekommen, können sich an die Impfpaten der Stadt Geestland wenden. Diese sind immer montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 12 Uhr unter 04743 937-1617 erreichbar. Sie prüfen die Impfberechtigung, nehmen die persönlichen Daten der Anrufenden (Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer) auf und pflegen sie anschließend in die Warteliste des Landes Niedersachsen ein. Außerdem wird montags bis sonnabends von 8 bis 20 Uhr ein Anrufbeantworter geschaltet: Hier können Impfberechtigte ihren Namen und ihre Telefonnummer hinterlassen. Sie werden dann zurückgerufen.

Für die konkrete Terminvergabe ist aber weiterhin ausschließlich die Impfhotline des Landes Niedersachsen zuständig: Sie wird die Impfwilligen auf der Warteliste informieren, sobald ein freier Termin verfügbar ist.