Erleben Sie das Museum des Handwerks

Das Museum des Handwerks stellt die Entwicklung des Handwerks im Elbe-Weserraum bis heute dar. In den großzügig bemessenen und mit viel Sachkunde eingerichteten Räumen können mehr als 20 Handwerksberufe samt ihren Werkzeugen und Maschinen aus alter Zeit besichtigt werden. Die größte Abteilung beherbergt eine immer noch funktionstüchtige Druckerei, die an bestimmten Aktionstagen in Betrieb genommen wird. Auch andere Handwerker zeigen an diesen Tagen, in einem lebendig gewordenen Museum, wie damals mit den heute historischen Werkzeugen gearbeitet wurde. Eine Besonderheit ist die Bügeleisenausstellung mit 348 verschiedenen Exponaten aus der ganzen Welt.

Museum des Handwerks©Sonja Redies


Das Museum des Handwerks in Bad Bederkesa wurde im Sommer 1998 eröffnet. Seit 2014 ist der Verein Museum des Handwerks Bad Bederkesa e. V. Träger des Museums. Das Museum bietet Einblick in die folgenden verschiedenen Handwerksberufe und deren Geschichte:

  • Bäcker
  • Böttcher
  • Dachdecker
  • Elektriker
  • Fischer
  • Fleischer
  • Fliesenleger
  • Fotograf
  • Friseur
  • Hutmacher
  • Kfz-Mechaniker
  • Klempner
  • Korbmacher
  • Maler
  • Raumausstatter
  • Sattler und Polsterer
  • Schmied
  • Schneider
  • Schuhmacher
  • Setzer und Drucker
  • Steinmetz und Ofensetzer
  • Stellmacher
  • Stickerin
  • Tischler
  • Uhrmacher
  • Zimmermann

Sie finden das Museum im Alten Gaswerk, neben dem Museumsbahnhof.