Gelbes Band: Hier können Sie Obst ernten

Veröffentlicht am: 13.08.2021

Sonja Thomas von der Stadtverwaltung umwickelt Obstbaum mit dem Gelben Band©Stadt Geestland Auf der Streuobstwiese am Galgenberg in Bad Bederkesa und im Grasweg am Sieverner See hängen bereits welche und auch nahe der Kita Flögeln und am Langen Berg leuchten demnächst gelbe Bänder an den Bäumen. Für die Bürgerinnen und Bürger bedeutet das: Hier darf jede und jeder kostenfrei und ohne Rücksprache für den Eigenbedarf ernten.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Geestland wieder am Ernteprojekt „Gelbes Band“ vom Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) und setzt damit ein deutliches Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung. Die genauen Standorte der markierten Bäume sind auf einer Online-Karte eingezeichnet.

„Das Obst an unseren Bäumen ist viel zu schade, um es verderben zu lassen“, erklärt Sonja Thomas, die das Projekt bei der Stadt Geestland betreut. „Mit dem Gelben Band wollen wir die Wertschätzung für heimische Lebensmittel fördern.“ Besonders für Familien seien das Selbstpflücken und die anschließende Verarbeitung ein tolles Erlebnis. „Wer frisches Obst erntet und es damit vor der Tonne rettet, der bekommt automatisch einen ganz anderen Bezug zu Lebensmitteln“, ist Sonja Thomas überzeugt. „Und ein Apfel, der in seiner Form natürlich gewachsen ist, schmeckt mindestens genauso lecker wie ein perfekt genormter aus dem Supermarktregal.“

Wer selbst pflücken möchte, der sollte einige wenige Regeln beachten: Die Selbstpflücker sammeln das Obst auf eigene Gefahr. Auf die Bäume zu klettern ist nicht erlaubt. Es dürfen keine Äste abgebrochen oder Bäume beschädigt werden. Und jeder sollte es bei einer Handvoll Früchte belassen.

Auch die Bürgerinnen und Bürger können sich an dem Ernteprojekt beteiligen – und ihre Obstbäume mit Lebensmittelrettern teilen. Bei Interesse sendet das ZEHN Gelbe Bänder, Plakate und zusätzliche Informationsmaterialien zu. Interessierte füllen dazu einfach einen Teilnahmebogen aus. Bei Fragen steht Sonja Thomas unter 04743 937-1523 zur Verfügung.