Erste begrünte Bushaltestelle steht in Bad Bederkesa

Veröffentlicht am: 24.08.2021

Bushaltestelle "Altes Feld"©Stadt Geestland Eine begrünte Haltestelle in Geestland, das gab’s noch nie. Die erst kürzlich barrierefrei ausgebaute Bushaltestelle „Altes Feld“ in Bad Bederkesa ist eine ganz besondere. Denn auf dem Dach des Wartehäuschens in der Drangstedter Straße wachsen sogenannte Sedumpflanzen.

„Diese sehen nicht nur gut aus, sondern binden ganz nebenbei auch CO2, filtern den Feinstaub aus der Luft und tragen somit zu einem besseren Klima in Geestland bei“, erklärt Katharina Koop, Klimaschutzmanagerin bei der Stadt Geestland. „Außerdem dient die Bepflanzung Bienen und anderen Insekten als Nahrung und Zufluchtsort.“ Die Sedum-Gewächse seien robust und pflegeleicht – und deshalb ideal geeignet für eine Dachbegrünung.

Mit ihrem begrünten Dach ist die Haltestelle „Altes Feld“ die erste ihrer Art in der Stadt Geestland. „Bei der Ausführung mussten wir ein besonderes Augenmerkt auf die Statik legen, denn durch die Pflanzen, die Wasser speichern können, muss der Unterstand zusätzliches Gewicht tragen“, weiß Ludwig Augenthaler vom Team Tiefbau der Stadtverwaltung.  Die Stadt Geestland wolle die ökologische Gestaltung als Vorbild nehmen für zukünftige Haltestellen.

Rund 10.000 Euro sind in den Bau des begrünten Unterstands geflossen. Finanziell unterstützt wurde die Maßnahme durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG), den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) sowie den Landkreis Cuxhaven.